Sicherheit

Gurtsysteme

Die Gurte bleiben ein zentrales Element der passiven Sicherheit. Sie stellen sicher, dass alle Insassen bei einem Aufprall zuverlässig zurückgehalten werden und die weiteren Rückhaltesysteme ihre Wirkung optimal entfalten können. Das Mégane Coupé R.S. schützt Sie u.a. mit doppelten Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern für die Vordersitze, sowie durch Gurtstraffer mit Gurtkraftbegrenzern auf den äußeren Rücksitzen.

Sicherheits-Kopfstützen

Der Renault Mégane Coupé R.S. verfügt über Sicherheits-Kopfstützen, die in Höhe und Neigung verstellbar sind. Im unteren Teil sind sie breiter ausgelegt und verringern so den Abstand zum Hinterkopf, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken. Dies reduziert im Falle eines Auffahrunfalls die Belastung der Halswirbelsäule und damit die Gefahr des gefürchteten Schleudertraumas.

Insassensicherheit

Das programmierte Rückhaltesystem umfasst einen effektiven Rundumschutz durch Airbags sowie Seitenaufprallsensoren. Insbesondere dem gefürchteten „Submarining“ wirkt die innovative FIX4SURE-Technologie von Renault entgegen: Sie verhindert, dass bei einem starken Frontalaufprall ein Mitfahrer unter dem Sicherheitsgurt hindurchrutscht. Das FIX4SURE-System hält mit speziell geformten Sitzflächen und niedrig angebrachten Gurtschlaufen alle Fahrzeuginsassen im Falle eines Aufpralls sicher auf ihrem Sitz. Insbesondere dem gefürchteten „Submarining“ wirkt die innovative Technologie entgegen: Sie verhindert, dass bei einem starken Frontalaufprall ein Mitfahrer unter dem Sicherheitsgurt hindurchrutscht. Damit schützt das System wirkungsvoll vor schweren Verletzungen.

Elektronisches Stabilitätsprogramm ESP

Die Antriebsschlupfregelung (ASR) mit integrierter Motorschleppmomentregelung und das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP inklusive der Untersteuerkontrolle USC sorgen für sichere Straßenlage auch in kritischen Situationen.